Alle Hörtestergebnisse in Deinem Konto speichern



Du glaubst, Du merkst, wenn Du nicht mehr so gut hörst wie früher? Das ist leider ein Irrglaube. Eine Hörminderung setzt in der Regel schleichend ein und das Gehirn kann den Verlust zunächst gut kompensieren. Der Hörtest sollte darum genauso zur Deiner Vorsorge gehören wie der Zahnarztbesuch. In Deinem vitabook-Konto kannst Du die Ergebnisse digital hinterlegen und Dir mit einem Klick eine Verlaufskurve erstellen.



Je früher, desto besser


Bei einer sogenannten Hörtour der Fördergemeinschaft Gutes Hören (FGH) ließen 2016 bundesweit 24.000 Passanten in mobilen Messstationen ihr Gehör untersuchen. Das erschreckende Ergebnis: 85% der über 60-jährigen leiden unter einem Hörverlust.


Vielen ist nicht bewusst, dass sie schlecht hören. Andere meinen, sie könnten den Arztbesuch noch ein wenig hinauszögern. Dabei gilt: Je eher, desto besser. Wer nicht richtig hören kann, nimmt Konflikte durch Missverständnisse in Familie und Beruf und viele andere unnötige Probleme in Kauf — bis hin zu sozialer Isolation. Wird ein Hörgerät benötigt und dies erst nach langer Hörentwöhnung angepasst, braucht das Gehirn des Betroffenen deutlich länger, um gut damit zurechtzukommen.


Mit Deinem vitabook-Konto kannst Du sämtliche Ergebnisse der Hörtests abspeichern. Mit nur einem Klick wird Dir eine Verlaufskurve angezeigt, an der Du (bzw. Dein Arzt) exakt ablesen kannst, ob sich Dein Hörvermögen verändert hat. Du kannst Dir eine PDF von Deinem Arzt online ins Konto überweisen lassen oder die Ergebnisse abscannen.